EINSÄTZE

Monat:
LKW auf Staatsstraße droht umzustürzen
// LKW auf Staatsstraße droht umzustürzen 28.06.2018 // 15:27 Uhr
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Leobendorf - Staatsstraße 2103
Einsatzleiter: 1. Kdt. Kitzberger
Fahrzeuge: ELW Laufen 12/1, MTF Laufen 14/1, LF8 Leobendorf 43/1
zusätzlich alarmiert: Polizei, Bergungsunternehmen
linie
Am Donnerstag kurz nach 14 Uhr kam ein Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Passau alleinbeteiligt auf der ST2103, kurz vor der Ortsausfahrt in Leobendorf von der Fahrbahn ab und drohte umzukippen.

Am 28. Juni, gegen 13 Uhr, geriet ein Lkw-Fahrer, der auf der Staatsstraße 2103 in Richtung Schönram unterwegs war, am Ortsende von Leobendorf in das rechte Bankett. Da das Bankett durch starken Regen aufgeweicht war, ließ sich das Fahrzeug nicht mehr auf die Fahrbahn zurücklenken.

Der Lkw, der Glasplatten geladen hatte, versank mit den rechten Rädern in dem aufgeweichten Boden und drohte umzufallen. Zur Bergung musste eine Spezialfirma aus Siegsdorf angefordert werden. Da bei der Bergung die Staatsstraße total gesperrt werden musste, richtete die Freiwillige Feuerwehr Laufen und Leobendorf eine Umleitung ein. An dem Lkw dürfte kein Schaden entstanden sein, der Lenker blieb unverletzt.
 
Autor: Polizeiinspektion Laufen Fotos:  Feuerwehr Laufen (20 Bilder)
© 2018 Freiw. Feuerwehr Stadt Laufen | Impressum | Kontakt
Diese Website nutzt Cookies
Ok