EINSÄTZE

Monat:
// Logistikarbeiten im Rahmen des Katastrophenfalls im Landkreis 15.01.2019 // 07:15 Uhr
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Berchtesgadener Land - Landkreis
Einsatzleiter: OLM Pertl
Fahrzeuge: LKW Laufen 55/1
zusätzlich alarmiert:
linie
Nachdem die Eisatzkräfte der Feuerwehr Laufen am Montag nicht im Katstrophengebiet im Einsatz waren, wurde am Tag 6 des Katastrophenfalls wieder ein Fahrzeug aus Laufen angefordert. Mit dem Versorgungs-LKW wurde eine Schneefräse von Ainring nach Weißbach verlegt. Der Einsatz konnte gegen Mittag beendet werden. Für die Feuerwehr Laufen liegen bis auf weiteres keine weiteren Einsatzaufträge vor.

Wie das Landratsamt Berchtesgadener Land in einer Pressemitteilung am Mittwoch, 16.01.2019 um 8:15 Uhr mitteilte, konnte der Einsatzabschnitt Nord (Gemeinde Teisendorf und Schneitzlreuth) am Dienstagabend aufgelöst werden. Alle kritischen Dächer konnten vom Schnee befreit werden. Weitere Schneefälle werden derzeit nicht vorhergesagt. Im Einsatzabschnitt Süd (Gemeinden Berchtesgaden, Bischofswiesen, Schönau, etc.) sind auch weiterhin zahlreiche Helfer im Einsatz. Der Katastrophenfall bleibt weiterhin bestehen.

Nachtrag:
Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land vom 16.01.2019, 11:40 Uhr:
Es gilt seit heute 8:00 Uhr eine teilweise Aufhebung des Katstrophenfalls: Landrat Georg Grabner hat für die Marktgemeinde Teisendorf und die Gemeinde Schneizlreuth zu diesem Zeitpunkt die Aufhebung des Katstrophenfalls erklärt. Für die übrigen 5 Gemeinden des Einsatzabschnitts „SÜD“ gilt weiterhin der Katastrophenfall.
 
Autor: Feuerwehr Laufen
© 2019 Freiw. Feuerwehr Stadt Laufen | Impressum | Datenschutz| Kontakt
Diese Website nutzt Cookies
Ok