EINSÄTZE

Monat:
Heftige Gewitterfront trifft Gemeinde Fridolfing
// Heftige Gewitterfront trifft Gemeinde Fridolfing 28.06.2020 // 21:06 Uhr
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Fridolfing - Gemeindegebiet
Einsatzleiter: FF Fridolfing
Fahrzeuge: LF8 Leobendorf 43/1, MLF Laufen 47/1
zusätzlich alarmiert: FF Fridolfing, FF Kirchanschöring, weitere Feuerwehren, Polizei, Rettungsdienst, Kreisbrandinspektion, Energieversorger, Gemeinde
linie
Ein heftiges Unwetter, das am Sonntag im südöstlichen Bayern tobte, sorgte auch für Einsätze bei der Feuerwehr Laufen. Die Gewitterfront mit Sturm und Starkregen zog über dem Chiemsee in einem Streifen von Chieming über Waging nach Fridolfing hinweg.

Auch wenn sich das Unwetter bis nach Laufen erstreckte, blieb das Stadtgebiet von Schäden verschont. Anders sah es für die Nachbargemeinde Fridolfing in Landkreis Traunstein aus, zu dessen Unterstützung die Feuerwehr Laufen mit dem Löschzug Leobendorf und anderen Feuerwehren um kurz nach 9 Uhr alarmiert wurden.

Innerhalb von nur wenigen Minuten regnete es im Gemeindegebiet Fridolfing rund 60 Liter auf den Quadratmeter. Die Kanalisation, Bäche und Wiesen konnten die gewaltigen Wassermassen nicht mehr aufnehmen. In den Gemeindeteilen Fridolfing und Pietling mussten die Feuerwehren rund 40 Keller auspumpen, bei mehreren Gebäuden stand nicht nur der Keller unter Wasser, sondern sogar ganze Gärten. Neben mehreren Gewerbebetrieben waren auch die Turnhalle der Gemeinde Fridolfing betroffen.

Die Feuerwehr Laufen unterstütze die Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen bis in die Nacht hinein. Insgesamt waren rund 250 Einsatzkräfte von 12 Feuerwehren allein im Gemeindegebiet Fridolfing eingesetzt.
 
Autor: Feuerwehr Laufen Fotos:  Feuerwehr Laufen (10 Bilder)
© 2020 Freiw. Feuerwehr Stadt Laufen | Impressum | Datenschutz | Kontakt
Unsere Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mehr zur Verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung