EINSÄTZE

Monat:
// Türöffnung in der Schiffmeistergasse 12.01.2023 // 06:03 Uhr
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Laufen - Schiffmeistergasse
Einsatzleiter: 1. Kdt. Kitzberger
Fahrzeuge: ELW Laufen 12/1, DLK Laufen 30/1, TLF Laufen 20/1
zusätzlich alarmiert: Rettungsdienst, Polizei
 
Autor: Feuerwehr Laufen
// Nachschau Wohnhausbrand in Leobendorf 01.01.2023 // 17:36 Uhr
Einsatzart: Brand
Einsatzort: Leobendorf - Gartenstraße
Einsatzleiter: 1. Kdt. Kitzberger
Fahrzeuge: ELW Laufen 12/1, TLF Laufen 20/1, LF8 Leobendorf 43/1
zusätzlich alarmiert:
 
Autor: Feuerwehr Laufen
Wohnhausbrand in Leobendorf
// Wohnhausbrand in Leobendorf 01.01.2023 // 03:46 Uhr
Einsatzart: Brand
Einsatzort: Leobendorf - Gartenstraße
Einsatzleiter: 1. Kdt. Kitzberger
Fahrzeuge: ELW Laufen 12/1, MTF Laufen 14/1, DLK Laufen 30/1, TLF Laufen 20/1, WLF Laufen 36/1 Wasser, LKW Laufen 55/1, LF8 Leobendorf 43/1, MLF Laufen 47/1
zusätzlich alarmiert: FF Oberndorf, FF Surheim, FF Kirchanschöring, Polizei, Rettungsdienst, THW, Kreisbrandinspektion
linie
In der Neujahrsnacht gingen bei der Integrierten Leitstelle in Traunstein gegen dreiviertel vier in der Nacht mehrere Notrufe über einen Wohnhausbrand in Leobendorf ein, woraufhin ein Großaufgebot an Rettungskräften mit dem Stichwort „B4 – ausgedehnter Brand im Gebäude“ alarmiert wurde.

Durch das sehr schnelle Eintreffen des Löschzugs Leobendorf an der Einsatzstelle konnte umgehend der Brand bestätigt und mit der Brandbekämpfung begonnen werden. Kurze Zeit später erreichte auch der Löschzug der Feuerwehr Laufen die Einsatzstelle und hat sofort begonnen die Kameraden aus Leobendorf zu unterstützen. Unter schwerem Atemschutz wurde mit mehreren Trupps in das Wohnhaus vorgedrungen, um das Feuer zu löschen und nach Personen zu suchen.

Aufgrund der guten Zusammenarbeit zwischen den Wehren, der vielen gemeinsamen Übungen, welche auf solche Szenarien vorbereiten, und das rasche Eingreifen der ersteintreffenden Fahrzeuge konnte ein Übergreifen des Feuers auf das gesamte Wohngebäude verhindert werden und somit größerer Schaden abgewendet werden.

Neben den Feuerwehren aus Laufen und Leobendorf waren die Feuerwehren aus Kirchanschöring mit drei Fahrzeugen, Surheim mit einem Führungsfahrzeug und Oberndorf mit zwei Fahrzeugen ebenfalls an der Einsatzstelle. Das Bayerische Rote Kreuz war mit mehreren Rettungswägen, dem Einsatzleiter Rettungsdienst und einem Notarzt zur Absicherung und Patientenversorgung vor Ort. Auch die Polizeinspektion Laufen mit mehreren Streifen und der THW Fachberater unterstützten in der Einsatzabarbeitung.

Insgesamt waren über 70, Großteils ehrenamtliche, Einsatzkräfte mehr als zwei Stunden im Einsatz.
 
Autor: Feuerwehr Laufen Fotos:  Feuerwehr Laufen (7 Bilder)
© 2023 Freiw. Feuerwehr Stadt Laufen | Impressum | Datenschutz | Kontakt
Unsere Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mehr zur Verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung