EINSÄTZE

Monat:
// Personenrettung aus dem 2.OG in der Tittmoningerstraße 16.04.2021 // 13:41 Uhr
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Laufen - Tittmoningerstraße
Einsatzleiter: LM Kitzberger Seb.
Fahrzeuge: ELW Laufen 12/1, MTF Laufen 14/1, DLK Laufen 30/1, MLF Laufen 47/1
zusätzlich alarmiert: Rettungsdienst, Rettungshubschrauber
linie
In der Tittmoningerstraße unterstützte die Feuerwehr Laufen am Freitag gegen 13.41 Uhr den Rettungsdienst mit der Drehleiter, um eine Person aus dem 2. Obergeschoss zu transportieren. Eine Personenrettung über das Treppenhaus war aus medizinischen Gründen nicht möglich, so wurde eine schonender Transport mit der Krankentrage über die Drehleiter durchgeführt.

Der alarmierte Notarzt landete mit dem Hubschrauber auf einer Wiese neben dem Gymnasium und wurde von den Kräften der Feuerwehr zur Einsatzstelle transportiert. Nach der Übergabe der Person an den Rettungsdienst, konnte der Einsatz für die Feuerwehr Laufen beendet werden.
 
Autor: Feuerwehr Laufen
// Versorgungsfahrt im Rahmen des Katastrophenfalls 12.04.2021 // 07:30 Uhr
Einsatzart: Technische Hilfeleistung
Einsatzort: Landkreis BGL - Nördlicher Landkreis
Einsatzleiter:
Fahrzeuge: MTF Laufen 14/1
zusätzlich alarmiert:
 
Autor: Feuerwehr Laufen
Kälberunterstand von Stall brennt in Gausburg
// Kälberunterstand von Stall brennt in Gausburg 08.04.2021 // 04:02 Uhr
Einsatzart: Brand
Einsatzort: Saaldorf / Surheim - Gausburg
Einsatzleiter: FF Surheim
Fahrzeuge: ELW Laufen 12/1, MTF Laufen 14/1, DLK Laufen 30/1, TLF Laufen 20/1, WLF Laufen 36/1 Wasser, LKW Laufen 55/1
zusätzlich alarmiert: FF Surheim, FF Saaldorf, FF Freilassing, Polizei, Rettungsdienst, Kreisbrandinspektion, THW
linie
Alarm mit dem Stichwort B4 wurde am Donnerstag gegen 4 Uhr in der Nacht für die Feuerwehren Surheim, Saaldorf, Freilassing und Laufen ausgelöst. Im Gemeindegebiet Saaldorf / Surheim stand in Ortsteil Gausburg ein Kälberunterstand eines Stalles im Brand.

Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren, konnte das Übergreifen des Brandes auf den gesamten Kälber Stall verhindert werden. Allerdings konnten einige der im überdachten Holzunterstand untergebrachten Kälber nicht mehr gerettet werden. Die genaue Brandursache wird von der Polizei ermittelt.

Die Feuerwehr Laufen war mit mehreren Fahrzeugen am Einsatzort, um bei der Löschwasserversorgung zu unterstützen. Außerdem wurden Atemschutzgeräteträger bei den Löscharbeiten mit eingesetzt.


Polizeibericht:

Um 4.02 Uhr morgens wurde die Einsatzzentrale im Polizeipräsidium Oberbayern Süd von der Integrierten Leitstelle (ILS) über einen Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Saaldorf-Surheim informiert. Neben den Freiwilligen Feuerwehren aus Surheim, Laufen, Freilassing und Saaldorf, fuhr auch die Polizei zum Einsatzort, einen landwirtschaftlichen Hof nördlich von Surheim.

Vor Ort stellten die Helfer fest, dass ein offenes Stallgebäude, in welchem rund 70 Nutztiere (Rinder) eingestellt waren, in Vollbrand stand. Die Feuerwehren begannen sofort mit den Löschmaßnahmen und nach rund einer Stunde hieß es „Feuer aus!“. Leider war es nicht gelungen, alle Tiere aus dem brennenden Stall zu retten, mehrere Kälber verbrannten. Menschen kamen nicht zu Schaden. Das Stallgebäude wurde von den Flammen stark beschädigt, der entstandene Sachschaden beträgt ersten Schätzungen zufolge 60.000 Euro.

Beamte des Kriminaldauerdienstes (KDD) der Kripo Traunstein übernahmen vor Ort die Untersuchungen in dem Fall. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung gibt es nicht. Die Ermittlungen dauern an.
 
Autor: Feuerwehr Laufen / Polizeipräsidium Oberbayern Süd Fotos:  Feuerwehr Laufen (14 Bilder)
© 2021 Freiw. Feuerwehr Stadt Laufen | Impressum | Datenschutz | Kontakt
Unsere Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mehr zur Verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung