EINSÄTZE

Monat:
Landwirtschaftliches Nebengebäude im Vollbrand
// Landwirtschaftliches Nebengebäude im Vollbrand 22.08.2021 // 07:23 Uhr
Einsatzart: Brand
Einsatzort: Laufen - Kulbing
Einsatzleiter: OLM Pertl
Fahrzeuge: ELW Laufen 12/1, DLK Laufen 30/1, TLF Laufen 20/1, WLF Laufen 36/1 Wasser, LKW Laufen 55/1, LF8 Leobendorf 43/1, MLF Laufen 47/1
zusätzlich alarmiert: FF Kirchanschöring, FF Lampoding, FF Oberndorf, FF Göming, Polizei, Kripo, Rettungsdienst, Energieversorger, THW, Kreisbrandinspektion
linie
Ein Großaufgebot von Einsatzkräften alarmierte die Leitstelle Traunstein heute gegen 07.30 Uhr nach Kulbing im Gemeindegebiet Laufen. Ein Nebengebäude eines landwirtschaftlichen Anwesens stand nach kürzester Zeit im Vollbrand. Ein Übergreifen auf das Wohnhaus konnte durch das Eingreifen der Feuerwehr verhindert werden. Ob die Ursache des Feuers das kurz vorher aufgezogene Gewitter war, oder doch ein anderer Grund verantwortlich ist, wird durch die Kripo ermittelt.

Für die Feuerwehren Laufen, Leobendorf, Kirchanschöring und Lampoding wurden mit dem Alarm Stichwort „B4 – Brand Landwirtschaftlicher Stall / Scheune“ zahlreiche Einsatzkräfte zum Ortsteil Kulbing bei Leobendorf alarmiert. Beim Eintreffen des Einsatzleiters hatte sich bereits eine starke Rauchentwicklung am Gebäude entwickelt. Bis zum Eintreffen des ersten Fahrzeuges entwickelte sich die Rauchentwicklung zu einem Vollbrand des Gebäudes, in dem landwirtschaftliche Maschinen, eine Hackschnitzelheizung und Heuballen gelagert waren.

Die höchste Priorität für die Einsatzkräfte, war ein Übergreifen des Feuers auf das ca. 5 Meter entfernte Wohnhaus des Bauernhofs zu verhindern. Als weiterer Einsatzschwerpunkt musste eine ausreichende Wasserversorgung hergestellt werden. Aus diesem Grund wurden zwei wasserführende Fahrzeuge aus Oberndorf und Göming nachalarmiert. Zur Überbrückung der Anfangszeit wurde eine Leitung vom Abrollbehälter Wasser der Feuerwehr Laufen mit 8.000 Litern von der Gemeindeverbindungsstraße zum Brandobjekt gelegt.
Kurze Zeit später konnte mit Hilfe des Wasserwerks der Stadt Laufen eine Druckerhöhung und somit eine ausreichende Wasserversorgung für die Brandbekämpfung im betroffenen Ortsteil erreicht werden.

Auch wenn das Nebengebäude bis auf die Grundmauern abbrannte, konnte nach ca. einer halben Stunde „Feuer aus“ gemeldet werden. Für die umfangreichen Nachlöscharbeiten wurde ein Lader verwendet, um Heu und Brandgut so weit wie möglich vom Objekt zu entfernen und großzügig abzulöschen.

Die Feuerwehr Lampoding übernahm an der Einsatzstelle die Atemschutzsammelstelle. Die Kameraden aus Kirchanschöring leiteten den Abschnitt Wasserversorgung, bei dem mit einem Pendelverkehr Löschwasser aus dem nahegelegenen Gemeindegebiet mit wasserführenden Fahrzeugen transportiert wurde.

Bei den Löscharbeiten wahren mehrere Atemschutztrupps aus den Feuerwehren eingesetzt. Anwohner und Einsatzkräfte wurden bei dem Brand nicht verletzt. Der Rettungsdienst sicherte die Arbeiten der Feuerwehren ab. Zur Ursachenermittlung des Brandhergangs wurde von der Polizei die Kripo angefordert.

Die letzten Einsatzkräfte konnten gegen 14 Uhr von der Einsatzstelle abrücken.
 
Autor: Feuerwehr Laufen Fotos:  Feuerwehr Laufen (29 Bilder)
© 2021 Freiw. Feuerwehr Stadt Laufen | Impressum | Datenschutz | Kontakt
Unsere Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mehr zur Verwendung finden Sie in der Datenschutzerklärung